NEPALHILFE KULUNG © Nepalhilfe Kulung Einsatz der Spendengelder Vom großen Wasserreservoir oberhalb von Bung sollen nun sieben Hauptleitungen zu weiteren Wassertanks in den verschiedenen Ortsteilen von Bung verlegt werden. Ziel ist die Anbindung aller Haushalte an das Trinkwassernetz. Während der gesamten Bauphase ist entweder Min oder Singha in Bung anwesend, um den Baufortschritt zu überwachen. Die tech- nische Planung und Durchführung des Projekts obliegt dem in Bung 5 wohnhaften Mansing Rai, der ansonsten für den Bau von Brücken zuständig ist, sich also mit der Errichtung technischer Anlagen auskennt. Trinkwasser für Bung, 2. Bauabschnitt Medizinische Versorgung Hat ein Dorfbewohner gesundheitliche Probleme, so geht er zum Schamanen oder in die örtliche Krankenstation. Wenn beide Maß- nahmen keine Besserung bringen, gewährt die Kommission eine Soforthilfe von maximal 35.000 Rupien (= 350 Euro), damit in Kath- mandu ein Spital aufgesucht werden kann. Das erhaltene Geld sollte wieder zurückbezahlt werden! Die zurückbezahlten Beträge werden vom Bung Public Welfare Center genauestens dokumen- tiert. Diverse Ausgaben - Es werden jeden Monat 5000 Rupien für den Kauf neuer Schul- bücher zur Verfügung gestellt, die in der Schulbibliothek für alle zugänglich sind, vor allem für jene, die sich keine Schulbücher leisten können. - Um gute Lehrer zu bekommen, müssen diese entsprechend be- zahlt werden. Hier wird der dürftige Lohn des Staates durch Spendengelder aufgebessert. Die 6,3 cm breiten Kunststoffrohre liegen in Bung bereit. Plan: